BuSiFe 2011

23.Singefest des Bundes

Freitag, 16. September – Sonntag, 18. September


Liebe Freunde,

wir möchten euch herzlich zum 23. Singefest des Bundes einladen. Wie ihr schon gelesen habt, ist es ab diesem Jahr „neu abgemischt“. Es wird neues Rahmenprogramm sowie geänderte Kategorien und Bewertungen geben. Das neue Programm bietet jetzt Spieleangebote für Wölflinge und einen offenen Kleinkunstabend für alles, was dem Bund präsentiert werden soll. Bleiben wird die gemütliche Atmosphäre, die die Möglichkeit bietet neue Menschen kennen zu lernen und alte Bekanntschaften aufzufrischen.

Über singefest2011@dpbm.de könnt ihr weitere Informationen erhalten und euch bis spätestens zum 15. August verbindlich anmelden. Nur für Mitglieder des Deutschen Pfadfinderbundes Mosaik! Ihr könnt euch über die Mailadresse singefest2011@dpbm.de oder per Post über das Bundesamt (DPBM, Neue Maastrichter Str. 5-7, 50672 Köln) anmelden. Euren Beitrag bitten wir euch stammesweise bis zum 31. August 2011 auf das Bundes-Konto (siehe Rundschreiben) zu überweisen.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer und freuen uns auf ein rauschendes Fest mit euch!

Herzlichst Gut Pfad,

Stephan, Erik und Bernhard

Wann: 16. – 18. September 2011
(Die genaue Abfahrts- und Ankunftszeit werden hier nicht bekannt gegeben!)

Kostenbeitrag: 25,50 Euro
-bei Anmeldung bis 15. August: nur 20,50 Euro

Anmeldeschluss: 15. August 2011

Leitung: Bernhard C. und der Stamm Argonauten

Teilnehmerinformation zum Singfest 2011

Liebe Sängerinnen und Sänger!

Das Bundessingefest ist ein Bundeserlebnis, bei dem sich der Bund in seiner Vielfalt und mit allen Stufen trifft. Der Kerngedanke dieses Treffens ist gemeinsam ein Singefest zu feiern und sich musikalisch zu bereichern. Um neue Lieder auszutauschen findet ein Wettstreit statt, bei dem jede Gruppe des Bundes, sei es Meute, Sippe, Roverrunde, Fahrtengemeinschaft, Singekreis oder auch der Stamm mit neuen Liedern antritt. Dabei werden die Darstellungsformen, aber auch die Qualität der Darbietungen miteinander verglichen. Jede Gruppe des Bundes aus jedem Stamm soll die Möglichkeit erhalten sich einzubringen um für sich einen positiven Nutzen daraus ziehen zu können.

Das Singen ist eine der schönsten Ausdrucksformen unserer Lebenseinstellungen. Wo sonst
wird Gemeinschaft so spürbar?

Gesungen wird in folgenden Kategorien:

Meuten: […] Die Wölflinge eines Stammes bilden die Meute. […] (Bundesordnung DPBM). Die Größe der Gruppe ist beliebig, ebenso das Verhältnis Wölflinge /
Meutenführungsmitglieder.

Sippen: […] Grundsätzlich bilden Jungen und Mädchen getrennte Sippen mit je 6 bis 8 Mitgliedern. […] (Bundesordnung DPBM). Das Durchschnittsalter einer Sippe sollte nicht älter als 15 Jahre sein. Die Sippe hat auch einen Sippenführer / eine Sippenführerin. Es gibt regelmäßige (wöchentliche) Treffen.

Roverrunden /Fahrtengemeinschaften: Die Mitglieder dieser Gruppe sind älter als durchschnittlich 15 Jahre alt. Es gibt regelmäßige (wöchentliche) Treffen (Heimabende). Das Singen ist nicht der alleinige Zweck dieser Gemeinschaft. Fahrtenleben als Gruppe findet statt.

Singekreise: Die Gruppe trifft sich mit einem musikalischen Hintergrund. Eine spezielle Vorbereitung auf den Singewettstreit findet statt. Es besteht kein regelmäßiges Fahrtenleben.

Stämme: Der auftretende Stamm umfasst alle Stufen eines Stammes. Auch ‚Singegruppen‘ aus Ringen können in dieser Kategorie gemeinsam auftreten, wenn ihre Größe der eines Stammes entsprechen und alle Stufen vertreten sind.

Für die Liedauswahl müsst Ihr Folgendes beachten:

– Jede Gruppe singt zwei Lieder.
– Mindestens eines der Lieder muss überwiegend deutschsprachig sein (keine Dialekte).
– Wichtig ist uns, dass die Lieder der Meuten, Sippen, Roverrunden und Stämme später auch im
Bund umsetzbar sind und von anderen Gruppen des Bundes und nicht zuletzt vom Bund
selbst gesungen werden können.
– Es dürfen keine Lieder gesungen werden, die andere Menschen auf Grund von Geschlecht,
politischen oder religiösen Ansichten, ethnischer Abstammung und oder Herkunft
diskriminieren.

Die Entscheidung der Jury richtet sich nach folgenden Kriterien:

Ausdruck und Wirkung der Darbietung
– Gesamteindruck der Gruppe (Gruppengefühl, Vorstellung der Gruppe und der Lieder, Wirkung auf das Publikum …)
– Inhaltliche Interpretation der Lieder (Umsetzung durch die Gruppe …)
– Umsetzbarkeit des Liedes (Liedauswahl, Übernahme der Lieder in das Liedgut des Bundes …)
Qualitative Darbietung
– Technische Darbietung Gesang (Einsätze, Textsicherheit, Sauberkeit der Stimmen)
– Technische Darbietung Instrumentierung: (Einsätze, Sauberkeit, den Liedern angemessene und fahrtentaugliche Instrumentierung …)
– Schwierigkeitsgrad des Liedes (Stimmen, Instrumentierung, Sprache …)

Bitte beachtet, dass bei den Meuten, Sippen, Roverrunden & Stämmen der Schwerpunkt nicht auf der reinen Qualität der Technischen Darbietung liegt, während dies wiederum bei den Singekreisen der Schwerpunkt ist.

Zusatzpunkte vergeben wir gerne

– für Lieder, die in den Gruppen entstanden sind
– für das rechtzeitige Abgeben der Liedtexte bei der Jury
– bei besonderen Leistungen der Meuten und Sippen

Liedtexte

Vom Jahr 2011 an soll für jeden Teilnehmer ein Liederheft erstellt werden, mit den auf dem Singefest gesungenen Liedern. Dies erfordert eure Mitarbeit und euer Vertrauen in denjenigen, der die Arbeit des Zusammensstellens auf sich nimmt. Wir möchten dieses Liederheft bereits auf jedem Singefest nach der Wertung verteilen. Sendet deshalb bitte die Texte und ggf. Akkorde mit folgenden Informationen vorab (für 2011 bitte bis zum 09.09.2011) per E-Mail an lieder@dpbm.de:

– Titel des Liedes
– Texter + Komponist
– Hintergrundinfos zu dem Lied
– Name und Stamm der Gruppe, die das Lied vorträgt

Wir wissen, dass man ungern vorab bekannt gibt was man singen möchte. Wir hoffen aber auf eure Mitarbeit, um das Liederspektrum des Bundes zu vergrößern und zu erweitern und versprechen euch eure eingesandten Texte wie ein Schatz zu verwahren. Abschließend wollen wir Euch ermuntern zahlreich teilzunehmen, denn im Vordergrund steht nicht eine Wertung, sondern das gesamte Fest des Bundes, das Singefest! Noch Fragen? Dann meldet Euch bei der Juryvorsitzenden Petra (petra.zobel@dpbm.de).

Gut Pfad,

für die Jury