Weitere Artikel: Bundesfahrt

Bundesfahrt Montenegro 2015

Montenegro – schon der alte venezianische Name des Landes löst Assoziationen von schwarzen Bergen, tiefen Schluchten und unberührten Wäldern aus. Und es stimmt: Diese Landschaften gibt es dort tatsächlich, und wer auf der Suche nach Abenteuern ist, der kann sie hier finden. Montenegro hat viel zu bieten! Bundesfahrt – in Montenegro wollen wir Mosaik für jeden von uns erlebbar machen. Auf unserem gemeinsamen Lager werden wir Zeit für uns haben – und uns die Zeit nehmen, die Montenegriner und ihr Montenegro kennenzulernen.

Sowohl die Tage in der ganz großen Runde als auch die Fahrten vor und nach dem Lager bieten uns die Gelegenheit dieses wunderschöne Land zu erkunden und unsere Bundesgemeinschaft zu spüren.
Wir werden für einen Fahrtkostenbeitrag von 239 Euro eine gemeinsame An-/ und Abreise von/nach Köln und München organisieren.

Anreise ab Köln: Samstag, 18. Juli | Rückkehr in Köln: Sonntag, 9. August.
Anreise ab München: Freitag, 31. Juli | Rückkehr in München: Samstag, 21. August.
Viele weitere Informationen und Videos unter: www.bundesfahrt.de

Herzlich Gut Pfad,
Adrian und Sydney

2. – 7. August
Ort: Montenegro
Kostenbeitrag: 65,50 €
Leitung: Adrian, Sydney
Anmeldung: Bis spätestens 28. Februar stammesweise an bundesfahrt@dpbm.de

Vorbereitungstreffen Bundesfahrt 2015

Montenegro – schon der alte venezianische Name des Landes löst Assoziationen von schwarzen Bergen, tiefen Schluchten und unberührten Wäldern aus. Und es stimmt: Diese Landschaften gibt es dort tatsächlich, und wer auf der Suche nach Abenteuern ist, der kann sie hier finden. Montenegro hat viel zu bieten!
Menschen aller drei großen Weltreligionen und eine Vielzahl von Volksgruppen leben in Montenegro friedlich zusammen. Aber die Bürger des kleinen Landes an der Adria sehen sich nicht in erster Linie als orthodox, muslimisch oder katholisch und auch nicht zuerst als serbisch, kroatisch, albanisch oder Roma, sondern vor allem als Südeuropäer. Mit allen Konsequenzen:
Die Montenegriner sind gesellig, kinderlieb, impulsiv, herzlich, essen und trinken gerne und verstehen sich auf kompetente Kaffeezubereitung. Und sie sind gastfreundlich. Montenegro ist ein großartiges Bundesfahrtenland!
Die besten Voraussetzungen sind gegeben… was daraus wird, bestimmen wir!

Das Bundesvorbereitungstreffen richtet sich an alle Bundesbrüder und -schwestern, die sich in der Vorbereitung zur Bundesfahrt oder auf der Bundesfahrt nach Montenegro engagieren wollen.

30. Januar – 1. Februar 2015
Ort: Jugendhof Basaltkuppe, 53534 Hoffeld
Kostenbeitrag: 25,50 €
Leitung: Adrian, Sydney
Anmeldung: Bis 24.12.2014 an bundesfahrt@dpbm.de

Bundesfahrt Suomi Mosaiikki

Bundeslager

Die Bundesfahrt ist mit durchgehend sonnigem Wetter, viel Spaß und guter Laune und natürlich mit viel Sisu (dem finnischen Lebensgefühl) zuende gegangen. Viele Gruppen sind auf Hajk aufgebrochen und die ersten sind auch schon wieder in der Heimat! Weitere Bilder, Infos, etc. gibt es hier ab morgen.

Das Suomi Küchen-Team sagt DANKE

P8079514

Uns hat das Bundeslager viel Spaß gemacht. Also in der Küche war immer was los. Wir sind froh, dass es euch anscheinend geschmeckt hat. Schließlich haben wir am zweiten Tag unsere geplanten Einkaufsmengen mit 1,5 multiplizieren müssen ;-)

Danke an euch fleißige Esser, an die vielen helfenden Hände in der Küche. Immer wenn wir Hilfe beim Umrühren, Raustragen, etc. brauchten, wart ihr zur Stelle. Danke auch an die fleißigen Spüler.

Ihr wart ein super Esspublikum und wir kochen für euch bestimmt mal wieder…

Rentier-Carpaccio

2009_08_06_07PM_44m_31s_Bundesfahrt_Finnland_001_Pohl

Zutaten:

Rentier-Filet 0,050 kg Senf 0,010 kg
Rucola 0,025 kg Preiselbeeren-Konfitüre 0,075 kg
Zitrone/Zitronensaft 0,500 Stück Walnussöl 0,050 l
Pfifferlinge 0,100 kg Balsamico 0,025 l
Orange 0,500 Stück Ingwer gerieben 0,003 kg
Rotwein 0,040 l

Zubereitung

1. Das Rentierfleisch einfrieren und im gefrorenen Zustand in feine Scheiben schneiden – aus den Orangen einige Scheiben schneiden und die restlichen Orangen für die Sauce halbieren und den Saft auspressen – den Rotwein mit 3/4 Orangensaft für einige Minuten kochen – erkalten lassen. Die Preiselbeere-Konfitüre, Senf und Ingwer einrühren.

2. Für die Marinade den Zitronensaft, Walnussöl, Balsamico, den restlichen Orangensaft, Salz und Pfeffer gut vermengen – das Rentierfleisch in die Marinade einlegen. Pfifferlinge anbraten und mariniertes Rentierfleisch zugeben. Kurz (sehr) anbraten und mit der Orangen-Preiselbeer-Souce ablöschen. Orangenscheiben zugeben und kurz aufkochen. Mit Rucola garniert servieren.

Viel Spaß beim Kochen,

Eurer Suomi Küchen-Team

p.s. Lässt sich auch mit Wild- und Rindfleisch zaubern.